Interview mit Anna Meierl: Onpage.org positioniert sich neu als Ryte

Interactive Labs meets Ryte auf der dmexco

Dass ich den persönlichen Austausch mit unseren Partnern auf der dmexco besonders schätze, hatte ich ja vor Kurzem bereits in meinem Statement zur diesjährigen dmexco erklärt. Besonders spannend war es dieses Jahr natürlich unseren Tool-Partner Ryte zu treffen, der sich kurz zuvor anlässlich ihres fünfjährigen Firmenjubiläums ein komplettes Rebranding von Onpage.org zu Ryte verpasst hatte. Wir sind ja sozusagen Poweruser und man kann schon sagen Liebhaber des Tools mit stetig um die 20 Projekten, in denen wir Ryte zu Kundenberatung und Optimierung, aber auch für New Business Insights nutzen.

Ich habe die Chance auf der dmexco genutzt und mich mit unserer Ansprechpartnerin und Client Success Managerin Anna Meierl mal zu den Beweggründen und Plänen von Ryte unterhalten.

Weiterlesen

Interview mit Dennis Ollig: Ein Jahr dirico.io

Die Digitalmesse dmexco ist jedes Jahr wieder wie ein großes Klassentreffen der Branche. In diesem Jahr war es für mich als neue Mitarbeiterin aber besonders spannend vor allem auch die Partner unserer Agentur kennenzulernen. Es ist schließlich netter, wenn man auch „ein Gesicht zu den Leuten hat“, die man sonst oft nur vom Telefon oder per Mail kennt. Mit Dennis Ollig, Head of Customer Success bei 247GRAD Labs, habe ich mich über die Entstehung des Social-Media- und Content-Marketing-Tools dirico.io im letzten Jahr und die Pläne für die Zukunft unterhalten.Interview mit Dennis Ollig von dirico.ioDennis, du warst maßgeblich für die Markteinführung des Tools im letzten Jahr zuständig. Wie war der Weg dahin?

Wir haben schon vor 2 Jahren die Entscheidung getroffen ein neues Tool zu entwickeln, weil sich die Anforderungen der Kunden geändert haben: Weg vom reinen Social Media Management hin zur Content-Marketing-Planung.

Weiterlesen

Können wir bitte aufhören, alles für tot zu erklären?

Facebook ist tot! Werbung ist tot! E-Mail-Marketing ist tot! Was nicht alles in den letzten Jahren so angeblich gestorben und am Ende dann doch wieder auferstanden ist.

Vor kurzem erst kursierte wieder ein solcher Artikel (ich glaube dieses Mal wurde Performance-Marketing für tot erklärt) durch meine Timelines. Mal abgesehen davon, dass solche Titel ja vor allem der Effekt-Hascherei dienen sollen, finde ich den Ansatz auch einfach schlichtweg zu engstirnig.

Anna-Katharina Lohre - Statement

Der häufigste Zusatz: „Zumindest so wie wir es bisher kennen“

Mir ist klar, dass die meisten solcher Titel, kaum wurden sie aufgestellt, spätestens mit dem zweiten Satz des Artikels wieder relativiert werden. Dass man hier grobes Clickbaiting betreibt und der Leser nur auf die eigene Seite gezogen werden soll, ist nur ein kritischer Aspekt, der in diesem Artikel aber nicht weiter eine Rolle spielen soll.

Häufig heißt es im Verlauf des Artikels dann „Disziplin XY ist tot, also zumindest so wie wir sie bisher kannten“. Das an sich ist aber ja eigentlich keinen Artikel wert. Marketing-Disziplinen, Social Media Kanäle, etc. müssen sich ständig verändern. So wie wir als Marketiers es auch tun sollten. In Zeiten von Digitaler Transformation und agilen Prozessen sollte das aber doch wirklich nicht jedes Mal mit einer Todesanzeige für das Vergangene einhergehen.

Weiterlesen

Interactive Labs für Data-Driven Creativity.

160620_straight_Stage_Blog_1000x550_jas

Ein Blick in die neue Unit von straight.

Zum 15-jährigen Geburtstag hat sich straight mit einer neuen Unit belohnt: Interactive Labs. Seit 2004 hat sich der Spezialist für Social Media Monitoring mit seiner umfassenden Expertise für führende deutsche Werbeagenturen und viele bekannte Weltmarken am Markt einen Namen gemacht. Jetzt ist Interactive Labs Teil der Münchner Werbeagentur straight und rundet das Online-Dienstleistungsportfolio mit modernsten Tools, Reports, Dashboards und Analysen ab. Interactive Labs wird die kreative Arbeit der Agentur und die Kommunikation mit ihren Kunden in den Bereichen Social Data Intelligence, Social Media Marketing, Media Distribution und Content Optimization analysieren und messbar optimieren.

Weiterlesen

Partnerschaft mit econda gestärkt.

Data-Driven Creativity meets Data-Driven E-Commerce.

Die Münchner Digitalagentur straight und den Webanalyse-Spezialisten econda mit Sitz in Karlsruhe verbindet seit vielen Jahren eine strategische Partnerschaft. Auch im Hinblick auf die Tätigkeit der neuen straight Unit Interactive Labs in den Bereichen Analytics und Content Marketing wurde diese Partnerschaft nun weiter intensiviert.

Seit April 2016 ist straight „econda Certified Web Analytics Partner“: Fünf Digital-Experten von straight haben die econda-Zertifizierung zum „Web Analytics Specialist“ erhalten.Die Werbeagentur straight München ist zertifizierter Web Analytics Partner von econda

Data-Driven E-Commerce für mehr Performance.

econda ist nicht nur ein exzellenter Anbieter von Webanalyse-Tools, sondern bietet eine umfassende Marketingexpertise zur Optimierung der ganzheitlichen digitalen Kommunikation. Der Ansatz „Data-Driven E-Commerce“ von econda passt genau zur Idee von Interactive Labs.

Weiterlesen

straight im Agenturporträt in der Fachzeitschrift „Kontakter“.

Der Geschäftsführer und Mitgründer der Münchner Werbeagentur, Uwe Middeke, im Gespräch mit Kontakter-Redakteur Peter Hammer über die Entwicklung von straight: Gestartet als reine Direktmarketing-Agentur, hat sich straight in den letzten 15 Jahren zur Full-Service-Agentur mit Schwerpunkt Digital entwickelt und zum 15-jährigen Jubiläum das Analytics-Unternehmen „Interactive Labs“ übernommen.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:CEO der Münchner Werbeagentur straight im Interview im Kontakter
Hier
können Sie außerdem auf eine Zeitreise mit straight durch 15 Jahre Vollblut-Kreation für 15 große Marken gehen.

Weiterlesen

straight auf dem TYPO3camp Munich 2015

Vergangenes Wochenende fand die bereits 8. Auflage des TYPO3camps Munich statt. Mit dabei: Moritz Müller – TYPO3-Entwickler bei straight. Denn auch die Münchner Internetagentur möchte stets auf dem neuesten Stand sein – um ihre Kunden mit einem Top-Know-how optimal zu beraten.

Teilnehmer des TYPO3camp Munich 2015

Das TYPO3camp Munich ist eines der größten und ältesten Veranstaltungen rund um das Open-Source-Content-Management-System TYPO3. Alle, die das Barcamp besuchen – vom TYPO3-Entwickler über Unternehmen bis hin zum TYPO3-Interessierten – haben ein Ziel: gemeinsam Ideen spinnen, von Experten lernen und neue Kontakte knüpfen.

Weiterlesen

straight zum Content-Marketing.

Ein Kommentar von Rob Filler

Rob Filler, Geschäftsführer Kreation der Münchner Werbeagentur straightWill man in diesen Tagen etwas Stimmung in die Stehparty bringen, genügt das laute Aussprechen eines Wortes: Content-Marketing.
Holla, wie da bei einigen das Blut in Wallung gerät! Bei den einen, weil sie in dem Begriff nichts Geringeres als die Zukunft einer ganzen Branche sehen. Bei den anderen, weil sie es für übelstes Buzzword-Gedresche halten: die berühmte Sau, die unsere Zunft gern mal durchs Dorf treibt, bloß um wieder etwas Aufmerksamkeit zu erhaschen.

Ja, was denn nun: ernst zu nehmende Disziplin oder hohles Geschwätz? Hier der Versuch einer Klärung.

Weiterlesen

straight besucht die Salesforce World Tour in München.

Der Besuch des Salesforce Events war auch dieses Jahr ein Highlight – Amerikaner wissen, wie man sich unterhaltsam und informativ inszeniert.

straight, Werbeagentur München, besuchte die Salesforce World Tour in München

Direkt zu Beginn sorgte Christina Stürmer mit zwei Live-Songs für eine fantastische Stimmung. Im Anschluss sprachen neben dem Salesforce-CEO Marc Benioff, zwei namhafte Persönlichkeiten über Salesforce und seine Möglichkeiten sowie Erfahrungen damit: Ulrik Nehammer (CEO Coca-Cola Deutschland) und Hagen Rickmann (Member of the Board Telekom Deutschland).

Weiterlesen

straight auf dem TYPO3camp Stuttgart 2015

Am 9. und 10. Mai 2015 fand in den Räumlichkeiten der Universität Hohenheim zum 5. Mal das TYPO3camp Stuttgart statt. Mehr als 200 Teilnehmer tauschten sich bei hervorragendem Wetter über Aktuelles und Trends zum Thema Enterprise-Content-Management-System aus. Unser zertifizierter TYPO3-Entwickler Moritz Müller besuchte die Veranstaltung in Stuttgart zum nunmehr 3. Mal.

Während der insgesamt 9 Session-Tracks wurden zeitgleich in 5 Räumen Vorträge aus allen Bereichen von Mitgliedern der TYPO3-Community gehalten. Ob TYPO3-Entwicklung, Projektmanagement oder allgemeine Themen wie Webdesign, Rhetorik und Spanisch-Crashkurs – die Session-Planung erfolgte wie auf Barcamps üblich kurzfristig vor Ort und war überaus gelungen.

Veranstaltungsort für das TYPO3camp war die Universität Hohenheim in Stuttgart

straight, die Internetagentur aus München, orientierte sich an entwicklungsnahen Themen wie dem Vortrag „Continuous Delivery“, „Themes Präsentation 1“  und „Themes Präsentation 2“, einer Diskussion zum Thema „TYPO3 & Usability“ und der Präsentation „What’s up, TYPO3?“ von Mathias Schreiber.

Weiterlesen