Die Spezialisierung von straight.

Komischerweise tun sich Agenturen selbst sehr schwer, wenn es um Differenzierung im Markt und gegenüber der Konkurrenz geht. Aber diese eine entscheidende Frage, was du anders machst als die anderen Agenturen ist elementar. Man sollte in einem Satz formulieren können, wofür die Agentur steht. Der Name straight verpflichtet uns auch, das schnell auf den Punkt zu bringen. Unser Markenkern „Mehr bewirken“ ist schon ein Versprechen, das aktuell und in Zukunft an Bedeutung gewinnt.Uwe Middeke über die Spezialisierung von straightIn der Kommunikation messbar mehr zu bewirken ist ein „heißes“ aber relevantes Versprechen, wozu wir zu 100% stehen. Gegründet als reine Dialogagentur waren wir es von Anfang an gewöhnt, dass alle unsere Aktivitäten messbar sind und bei Folgemaßnahmen die Quoten verbessert wurden. Übertragen auf die Gegenwart und vor allem mit dem Schwerpunkt digitales Marketing ist es unsere Ambition, dies auch auf alle digitalen Kanäle zu übertragen.

Als inhabergeführte Agentur liegt es in der DNA, sich bei komplexen Aufgaben nicht nur das Marketing anzuschauen. Wir beschäftigen uns intensiv mit den Produkten, dem Markt, Trends und vor allem dem Vertrieb. Das gibt ganz andere Sichtweisen auf die Herausforderungen des Kunden und erbringt andere Beratungsleistungen bzw Formen.

Der Wandel von analogem zu digitalem Business stellt immer noch eine Herausforderung für viele Unternehmen dar

Dies alles und unsere Erfahrungen und Erfolge haben zu der Spezialisierung geführt, dass wir Kommunikationslösungen für Unternehmen entwickeln, die sie in der Umwandlung von analogem zu digitalem Business erfolgreicher machen. Wir beraten dazu viele Unternehmen und setzen dies auch kreativ um.

Ein großer Kunde war dafür unsere „Blaupause“. Wir haben das Unternehmen, welches außer einer informatorischen Website fast nur analog kommuniziert hat über sehr viele Jahre ins digitale Zeitalter geführt. Dabei haben wir ein Konzept für den Social Media-Bereich entwickelt, neue digitale Verkaufs- und Beratungssysteme installiert, Kundenservices digitalisiert, den Außendienst digital unterstützt und die Website weltweit einem Relaunch unterzogen. Wir haben Print stark reduziert und eingesparte Kosten für neue Kommunikationslösungen eingesetzt.  Diese Erfahrungen auf nationaler wie auf internationaler Ebene konnten wir anschließend vor allem für den Mittelstand einsetzen und so diese Unternehmen in ihrer Kommunikation effizienter und zielgruppenrelevanter machen.

Nicht für jede Agentur selbstverständlich: Controlling der eigenen Maßnahmen

Was uns aber von reinen Digitalagenturen unterscheidet ist die Tatsache, dass wir sehr genau prüfen, welche Wertschöpfung die analogen Kommunikationsmittel beitragen. Häufig wundert man sich, welche tollen Leistungswerte hier realisiert werden. Unser Ziel ist es, einen optimalen Kommunikationsmix zu etablieren, der die größte Marketingproduktiviät für das Unternehmen erzielt. Dies wird stark von unserer Unit Interactive Labs unterstützt, die für relevante Consumer Insights sorgt und nach der Etablierung aller Kommunikationsmedien genau beobachtet/analysiert, ob die unterstellten Ziele jeweils erreicht werden. Permanente Optimierung und Reportings sind die nächsten Schritte. Dashboards dienen zur Steuerung aber auch als perfektes Management-Tool.

Last but not least bedarf es einer Kreation, die diese Medien optimal nutzt, gerne experimentiert und Ideen adäquat pro Medium umsetzt. Einfache Adaptionen sind da schon lange out. Wir sorgen für eine entsprechende Dramaturgie und optimale Nutzung der jeweiligen Kanäle.

Analoge Medien werden zur Nische – aber nicht überflüssig

Die Zukunft wird digital und noch viele Geschäftsmodelle komplett auf den Kopf stellen. Darüber gibt es keinen Zweifel. Analoge Medien werden zur Nische. Diese erhalten aber ganz neue Aufgaben und werden für gezielte Qualitäts- und Überraschungsmomente sorgen. Kommunikation muss in der Zukunft einen wichtigen Beitrag zur Transformation liefern, sonst verschwinden Unternehmen vom Markt. Aber in den nächsten Jahren werden auch noch viele analoge Medien einen spürbaren Beitrag zur Wertschöpfung liefern. Nur wer es schafft, intelligente Kombinationen zu entwickeln und ein Gespür für den richtigen Wechsel von analog zu digital hat, wird weiter erfolgreich sein.  Das nennen wir „mehr bewirken“. Gerne reden und diskutieren wir mit Ihnen über dieses Thema.