Heimatgefühle und Highspeed-Test.

Die Werbeagentur straight setzt zwei neue Kampagnen für M-net um.

Nahezu zeitgleich starteten vor Kurzem zwei neue Kampagnen für den Münchner Telekommunikationsanbieter M-net – konzipiert und umgesetzt von der Werbeagentur straight. Die neue Markenkampagne soll die Herzen der Menschen erreichen, während die Sales-Kampagne voll auf Probier-Impulse setzt.

Im Fokus der Markenkampagne steht die unmittelbare Nähe von M-net zu ihrer Region und den Menschen. Und wie sich das Unternehmen als Beschleuniger von Information, Kommunikation und Entertainment sieht – ermöglicht durch das schnelle Internet über die moderne Glasfaser-Technologie. Um das in Worte zu fassen, etablierte straight den Begriff „Meine Highspeed-Heimat“.

Dieser ist auch das Herzstück des neuen Imagefilms. Was ist dort zu sehen? Ein blauer Glasfaser-Lichtstrahl schlängelt sich durch die Region. Er umgarnt und verbindet Menschen, die in ihr leben. Untermalt wird das von den poetischen Gedanken einer Frau. Sie denkt über die Bedeutung von Heimat und Schnelligkeit nach. Begleitet wird ihre träumerisch-zarte Stimme von leisen, allmählich schneller werdenden Violinenklängen.
Der Film ist im Kino, auf Infoscreens, im Fahrgast-TV der Münchner U-Bahnen sowie online zu sehen.

Komplettiert wird der Bewegtbild-Auftritt durch eine Bannerkampagne und eine Landingpage. Diese führt zum vielfältigen Angebot von M-net weiter. Konzipiert und umgesetzt wurde die Kampagne von der Münchner Werbeagentur straight, gemeinsam mit den Animationsspezialisten von DIYOU. On air war die Brandkampagne bis Mitte Dezember.

Zielt die Markenkampagne auf Emotionen und Heimatgefühle, setzt die zeitgleich laufende Sales-Kampagne hingegen voll auf ein einmaliges Angebot: den Highspeed-Test. Über einen Zeitraum von sechs Monaten kann so jeder Glasfaser-Neukunde in München, Augsburg und Erlangen 100 Mbit/s testen – für nur 19,90 €. Dabei ist es ganz gleich, für welchen der Tarife von 25 bis 100 Mbit/s er sich entscheidet. Nach sechs Monaten erhalten alle automatisch den beauftragten Tarif. Ohne dafür etwas tun zu müssen.Sales-Kampagne von M-net umgesetzt von straight, Werbeagentur MünchenAufmerksamkeitsstark rübergebracht wird das Angebot in Form einer großen dreidimensionalen „100“. Mitten durch sie hindurch schießt ein leuchtend blauer Glasfaser-Lichtstrahl – derselbe, der auch in der Markenkampagne eine wichtige Rolle spielt. Die Sales-Kampagne ist auf Citylight-Postern, in Tageszeitungsanzeigen, als Radiospot sowie in Direct-Mails und Online-Werbemitteln zu sehen.

Mit der 2-Kampagnen-Strategie bestreiten straight und M-net neue Wege in der Vermarktung des Telekommunikationsanbieters. Neu bei dieser Vorgehensweise: Image- und Sales-Botschaften werden nun konsequent voneinander getrennt. Dazu Jan Bergmann, Leiter Marketing Privatkunden bei M-net: „Wir können so die beiden Botschaften, also Sales- und Brand-Botschaft, nicht nur klarer formulieren, sondern auch medial gezielter aussteuern.“ Rob Filler, Geschäftsführer Kreation bei der Kommunikationsagentur straight, fügt hinzu: „Für die Markenkommunikation bedeutet das mehr Emotion, für die Verkaufskommunikation hingegen mehr Aktivierung. Beides ist wichtig für M-net, um auch weiterhin erfolgreich gegenüber den Big Playern im Telko-Markt bestehen zu können.“

Alle weiteren Artikel des straight-Newsletters finden Sie hier.