Drei Entscheidungen, die Agenturen 2018 treffen müssen

Frank Miller beim Agenturcamp

Oktober 2017 – mein erstes Agenturcamp bei Microsoft in München. Der Austausch mit anderen Agenturvertretern war inspirierend und sehr lebhaft. Viele der Themen, die wir dort diskutiert haben sind bei uns schon länger auf der Agenda. Die drei wichtigsten, die unsere Agenturszene auch im kommenden Jahr noch mehr umtreiben werden, habe ich hier zusammengefasst. 

Der Agenturmarkt ist heiß umkämpft. Viele kleine als auch größere Agenturen erobern der Markt – mit z.T. ganz neuen Strukturen, Methodiken und Herangehensweisen. Gleichzeitig wird das Leistungsspektrum für uns Agenturen immer vielfältiger, aus dem sich immer wieder neue Disziplinen – nicht zuletzt durch die fortschreitende Digitalisierung – ergeben.

Weiterlesen

Interview mit Dennis Ollig: Ein Jahr dirico.io

Die Digitalmesse dmexco ist jedes Jahr wieder wie ein großes Klassentreffen der Branche. In diesem Jahr war es für mich als neue Mitarbeiterin aber besonders spannend vor allem auch die Partner unserer Agentur kennenzulernen. Es ist schließlich netter, wenn man auch „ein Gesicht zu den Leuten hat“, die man sonst oft nur vom Telefon oder per Mail kennt. Mit Dennis Ollig, Head of Customer Success bei 247GRAD Labs, habe ich mich über die Entstehung des Social-Media- und Content-Marketing-Tools dirico.io im letzten Jahr und die Pläne für die Zukunft unterhalten.Interview mit Dennis Ollig von dirico.ioDennis, du warst maßgeblich für die Markteinführung des Tools im letzten Jahr zuständig. Wie war der Weg dahin?

Wir haben schon vor 2 Jahren die Entscheidung getroffen ein neues Tool zu entwickeln, weil sich die Anforderungen der Kunden geändert haben: Weg vom reinen Social Media Management hin zur Content-Marketing-Planung.

Weiterlesen

Unsere Stimmen zur dmexco

straight goes dmexcoDie dmexco – größte Messe für die digitale Industrie in Europa – wächst mit jedem Jahr. Im Vorfeld der Messe gab es daher jede Menge Diskussionen darüber, ob die Messe vor lauter Wachstum ihr eigentliches Ziel, die Digitalbranche zusammenzubringen, verloren und sich in ein einziges Profitmonster verwandelt hat. Wir waren aus der Agentur zwar nicht mit eigenem Stand, aber dennoch zu viert vor Ort und haben uns das Spektakel zwei Tage lang mehr oder minder unvoreingenommen angeschaut. Insgesamt geben alle ein positives Fazit ab, wenn auch mit Einschränkungen:

Weiterlesen