O’zapft is 2.0! Die drei beliebtesten Festzelte auf dem Oktoberfest 2019

16 Tage Ausnahmezustand in München sind vorüber – das war’s mit dem Oktoberfest 2019. 6,3 Mio. Menschen besuchten dieses Jahr die Wiesn und tranken 7,3 Mio. Maß Bier. Kurios: rund 97.000 Bierkrüge wurden beinahe stibitzt und von den Ordnern auf dem Gelände und an den Ausgängen beschlagnahmt. Auf Social Media war die Wiesn Thema Nummer 1 – deshalb haben wir vom 21. September bis zum 06. Oktober zusammen mit unserem Data-Partner SentiOne das Online-Spektakel rund um das 186. Oktoberfest verfolgt und analysiert.

straigth & sentione | Wiesn 2019

Das Schottenhamel löst dieses Jahr das Paulaner-Festzelt als meist erwähntes Zelt in den sozialen Netzwerken ab. Kein Wunder, schließlich wird dort jedes Jahr die Wiesn offiziell eröffnet. Auf Platz 2 und 3 landen mit reichlich Abstand das Schützen Festzelt und das Weinzelt. Von diesen drei beliebtesten Zelten hatte auf Social Media jedoch das Schützen Zelt bei der Stimmung die Nase vorn. Die meisten positiven Posts konnte aber die Pschorr Bräurosl einheimsen.

Auch auf Instagram und Facebook ist die Pschorr Bräurosl oben mit dabei, jedoch auf Facebook dicht gefolgt von auf Platz 2 nominierten Schützen Festzelt. In den Online-Portalen dominiert das Weinzelt, während auf Twitter das allseits bekannte Augustiner Festzelt das Rennen macht.

Während Männer sich auf Social Media vor allem über Käfers Wiesn Schänke austauschten, war bei Frauen die Augustiner Festzelt am beliebtesten. Zum Vergleich – im vergangenen Jahr dominierte bei den Männern vor allem das Marstall Festzelt und bei den Frauen das Weinzelt.

Und wer vor lauter Wiesn Highlights und Bier nur noch Festzelt lesen kann, schaut sich am besten unsere Grafik zum jährlichen Münchner Ausnahmezustand an!

[Quelle zur Bilanz: https://www.muenchen.de/veranstaltungen/oktoberfest/oktoberfestnews/2019/oktoberfest-wiesn-schlussbericht-2019.html]

Weiterlesen

straight realisiert neue Website für die TQ-Group

Das international agierende Technologieunternehmen TQ-Systems ist seit Ende April 2019 mit einer neuen Webseite, www.tq-group.com, online. Die Münchner Digitalagentur straight konzipierte, designte und programmierte den neuen Online-Auftritt. In enger Zusammenarbeit mit der projektverantwortlichen Digitalagentur dmade marketing und der TQ Group selbst, entstand innerhalb von 6 Monaten eine vollumfängliche Website. Diese inszeniert die gesamte Unternehmensgruppe, mit all ihren Produkten und Dienstleistungen, auf aufmerksamkeitsstarke Art und Weise.

Weiterlesen

straight begleitet Weltrekordversuch der Messe f.re.e 2019

Der weltgrößte VW T2 Bulli aus LEGO – und wir sind dabei!

Der weltgrößte VW T2 Bulli aus LEGO – und wir sind dabei!

Die diesjährige f.re.e Reise- und Freizeitmesse in München wird so groß und vielfältig wie nie zuvor. Insbesondere der Bereich Caravaning & Camping wächst um 25% und das soll mit einem spektakulären Weltrekordversuch gefeiert werden. Ein VW T2 Bulli wird in Originalgröße von Rene Hofmeister – einem von nur 12 zertifizierten LEGO Modellbauern weltweit – und Pascal Lenhard aus LEGO Steinen gebaut und ist auf der Messe vom 20. bis 24.2.2019 zu bestaunen.

Der weltgrößte Camper Van aus LEGO Steinen ist ein absolutes Highlight, das Aufmerksamkeit für die Veranstaltung und den Trendbereich Caravaning & Camping schafft, Stammkunden begeistern und neue Besucher gewinnen soll.

Weiterlesen

straight macht Küchenmaschinen individuell konfigurierbar.

Die Münchener Agentur entwickelt einen Online-Konfigurator für die beliebte Küchenmaschine MUM 5 von Bosch Hausgeräte.MyMUM – der Online-Konfigurator für die Küchenmaschinen von Bosch von straight Mit den vielseitigen Küchenmaschinen von Bosch Hausgeräte kommt man einfach zum perfekten Ergebnis. Aber auch ihr Design muss stimmen und zum individuellen Geschmack und Stil ihrer Nutzer passen.

Der Trend geht zum personalisierten Produkt – individuell statt von der Stange. Bosch Hausgeräte möchte dieses Kundenbedürfnis bedienen und bietet als erster Hersteller der Welt seinen Kunden jetzt die individuell konfigurierbaren MyMUM Küchenmaschinen.

straight konzipierte und realisierte einen nutzerfreundlichen Online-Konfigurator. Dabei wurde der Anwender und sein Bedürfnis nach Individualität konsequent in den Mittelpunkt gestellt. Das Ergebnis ist ein Konfigurator mit hervorragender User Experience. Online zu erreichen unter: www.bosch-MyMUM.de.

Die Herausforderung bestand darin, 81 Farbkombinationen, zwei Motorleistungen, unterschiedliche Zubehörsets sowie Einzelerweiterungen in einem Online-Konfigurator nutzerfreundlich und emotional ansprechend zu vereinen – und den User in wenigen, einfachen Schritten zum Kauf zu führen.

Die Umsetzung des MyMUM Konfigurators und der begleitenden Werbemittel erfolgte komplett durch das Team von straight. Der Konfigurator ging Ende Juli 2018 live. Auch auf der IFA 2018 fand das einzigartige Konzept für die MyMUM große Resonanz bei Endverbrauchern und in der Presse.

Mit dem MyMUM Konfigurator hilft straight Bosch Hausgeräte, das Segment der kleinen Hausgeräte dem Trend zum individualisierten Produkt zu öffnen. Zusätzlich entsteht ein neuer direkter, digitaler Vertriebsweg. Annual Multimedia Award 2019 - Silber - Bosch MyMUMMit dem Konfigurator, der im Oktober 2018 mit den Annual Multimedia Award 2019 in Silber in der Kategorie Shop/E-Commerce ausgezeichnet wurde, hat straight gemeinsam mit Bosch Hausgeräte eine gelungene Premiere gefeiert.

Mehr Infos auch unter straight.de

Weiterlesen

O’zapft is! Die beliebtesten Festzelte auf dem Oktoberfest 2018

Vor drei Tagen endete das größte Volksfest der Welt. 7,5 Millionen Liter Bier wurden ausgeschenkt und mehr als 6 Millionen Menschen kamen in den letzten Wochen nach München. Die meisten haben ihre Erlebnisse online mit anderen geteilt. Zwischen dem 22. September und dem 7. Oktober haben wir mit unserem Data Analytics Partner SentiOne mehr als 350.000 Posts, Erwähnungen und Hashtags gelesen und analysiert. Wir haben uns die Frage gestellt: welche Festzelte waren am beliebtesten? Neben der Beantwortung dieser Fragen konnten wir auch andere interessante Einblicke gewinnen.

Von den 13 Zelten, die in unsere Auswertung mit einbezogen waren, belegten das Paulaner Festzelt, der Schottenhamel und das Schützen Festzelt die vordersten Plätze auf der Beliebtheitsskala. Während sich Frauen auf den sozialen Plattformen hauptsächlich über das Weinzelt austauschten, dominierte bei den Männern das Marstall Festzelt.

In den Online-Portalen und auf Twitter drehten sich die Unterhaltungen an erster Stelle um den Schottenhamel – das Zelt, in dem das Oktoberfest jedes Jahr offiziell eröffnet wird. Das beliebteste Zelt auf Instagram war das Paulaner Festzelt der Social Index Winner, auf Facebook dagegen das Hofbräu Festzelt.

Der Oktoberfest 2018 Social Index wurde dieses Jahr auf Basis einer detaillierten Analyse von 13 Wiesn-Zelten erstellt. Der Social Index ergibt sich aus der Anzahl der Posts, Erwähnungen und Hashtags, in denen über das entsprechende Zelt geschrieben wird, in erster Linie aber aus dem Verhältnis zwischen positiven, negativen und neutralen Bewertungen.

straight & SentiOne - Oktoberfest 2018 Social Index
Die beliebtesten Festzelte auf dem Oktoberfest 2018
Weiterlesen

Foam it! Eine Haltung erobert die Badezimmer.

straight kreiert mit New Flag die Einführungskampagne für „Foamie“.

straight kreiert mit New Flag die Einführungskampagne für „Foamie“.  

„An `nen Drecksack geraten? Angstschweiß vorm ersten Date?“ – Diese Situationen kennt nahezu jeder. Foamie, die neue Marke im Dusch- und Haarpflegeregal, greift diese Gefühle auf und gibt mit einer frechen Out-of-Home Kampagne eine deutliche Antwort: Foam it! Was so viel bedeutet wie: „Schwamm drüber! Egal! Wasch es ab!“ Das „Foam it!-Gefühl“ wird seit dem 16.04.2018 deutschlandweit via 1.200 Werbeplakaten an die Endkonsumenten vermittelt. Hauptzielgruppe sind junge, selbstbewusste Frauen zwischen 25 und 35 Jahren.

„Foamie“ ist die dritte Eigenmarke der New Flag GmbH , Europas größtem Distributor für Beauty-Produkte. Das besondere an dem patentierten Hero-Produkt der Marke: Es handelt sich um einen Schwamm mit integrierter Duschpflege, die sich durch Anfeuchten und anschließendes Drücken aktiviert. Der 2in1-Schwamm ist für Frauen in drei Duftrichtungen „Aloe Spa“, „Beauty Fruity“ und „Mocca Peel“ erhältlich. Auch Männern dürfen sich mit Foamie „Men“ auf das „Foam it!“-Erlebnis freuen.

„Foamie ist im wahrsten Sinne mehr als ein Schwamm. Es geht um ein Lebensgefühl. Eine Haltung. Denn Duschen ist mehr als nur ein Hygienefaktor. Das perfekte Duscherlebnis lässt mich den Alltag, Sorgen und Stress vergessen. Es bereitet mich auch auf die Herausforderungen des neuen Tags vor. Genau dafür steht Foamie. Und genau dieses positive Gefühl manifestieren wir mit dem selbstbewussten Slogan Foam it! Schluss mit dem körperlichen und emotionalen Dreck.“, so David Roth, Executive Creative Director bei straight. 

Doch nicht nur das Wording zeigt sich unkonventionell und bricht mit den sonst üblichen Phrasen und Schönheitsbegriffen, die mit Dusch-Produkten in Verbindung gebracht werden. Auch die Bildwelt bricht deutlich mit Klischees. „Hintergrund der Kampagne war der Gedanke einer völlig neuen Definition der üblichen Werbung für Duschpflege. Keine halbnackten Models, die mit sinnlichem Gesichtsausdruck unter der Dusche stehen. Keine #bathroomgoals Kulisse. Keine falschen Versprechen. Jetzt mal richtig saubere Fakten!“, so Lea Mener, Head of Marketing der New Flag GmbH.

Weitere Maßnahmen, unter anderem Guerilla- und Ambient-Aktionen, sind bereits in Planung.

Verantwortlich bei straight: David Roth (Executive Creative Director), Aimée Merle-Nützel (Art Director). Verantwortlich bei New Flag: Kristina von Troschke (CMO), Lea Mener (Head of Marketing), Karolin Rehm (Senior Designer)

Weiterlesen

Münchner Webwoche – Digitalisierung in der Metropolregion wird sichtbar

Münchner Webwoche 2018Zum siebten Mal findet dieses Jahr die Münchner Webwoche statt. Vom 19. Bis 28. April 2018 soll den Bewohnern der Stadt auf Initiative des Vereins Isarnetz gezeigt werden, welches digitale und kreative Potenzial die Metropolregion München bietet. Diesen Gedanken vertritt auch straight und unterstützt das Event daher erneut als Sponsor.

Die Münchner Webwoche ist ein Digitalevent, initiiert von dem Verein Isarnetz mit ca. 70 Partnern der Region, das einmal jährlich stattfindet und in dessen Rahmen Münchens Unternehmen und Organisationen zusammenkommen, die etwas Wesentliches zum digitalen Wandel beitragen. Veranstaltungen zu den Themen Technologie und Digitalisierung, Hackathons, Barcamps, Podiumsdiskussionen, Workshops, Seminare und vieles mehr zählen zum Programm der Webwoche.

Weiterlesen

Von Social Listening zu intelligentem Social CRM – Ein Interview mit Marek Cynowski von SentiOne

Seit Herbst letzten Jahres haben wir neue Mitbewohner und mittlerweile auch strategische Partner: SentiOne ist ein führender Anbieter von Social Listening Diensten und baut derzeit das Angebot des Tools schnell und deutlich aus. Die deutsche Vertriebsmannschaft ist mit uns gemeinsam in unsere neuen Agenturräume eingezogen und so haben wir perfekte Voraussetzungen für eine enge Zusammenarbeit bei unseren Projekten im Bereich Social Media, Content Marketing, aber auch Markendynamik.

Andy Becker (Straight) und Marek Cynowski (Gf. SentiOne Deutschland) im GesprächMarek Cynowski, Gf. SentiOne Deutschland (l.) und Andy Becker, UX & Data Analytics Director bei straight.

In unserem Wohnzimmer sitze ich mit dem Geschäftsführer von SentiOne Deutschland Marek zusammen…

Weiterlesen

Digitalisierung im Mittelstand – Diese Themen bestimmen die aktuellen Diskussionen

Dem Mittelstand wird häufig nachgesagt, dass er den großen Konzernen in Sachen Digitalisierung um einiges hinterherhinke. Vor allem dieser geradezu jungfräuliche Umgang mit Digitalisierung kann aber ja auch spannend sein. Schließlich sind dann Strukturen noch nicht eingefahren und Prozesse oder Innovationen werden auch noch hinterfragt statt blind angenommen. Auf dem Digital FutureCongress in Frankfurt habe ich mich daher einmal genauer mit den Themen befasst, die den Mittelstand in Sachen Digitalisierung umtreiben.Digitalisierung im Mittelstand - Digital FutureCongressDer Einladung von punkt.de den Digital FutureCongress in Frankfurt am Main zu besuchen war ich sehr gerne gefolgt. Schließlich trifft man die großen Konzerne und Big Player der Digitalisierung ja nur allzu häufig auf diversen Konferenzen und Kongressen. Den Mittelstand aber einmal zu diesem Thema versammelt zu haben, das war mir neu. Schon beim Schlendern über den Ausstellungsbereich zeigte sich deutlich: Hier sind mir noch gänzlich unbekannte Namen dabei. Also nichts wie hineingetaucht in die Welt des Mittelstands.

Weiterlesen
1 2 3 9